Durch die Verlagerung von Ballungsräumen in Städten ist es mit der Zeit nötig, großzügig angelegte Bereiche jeder Art, wie in diesem Beispiel ein Sportplatz zurückzubauen.

In Mönchengladbach wurde ein Großteil dieses Sportplatzes zurückgebaut und in ein Feuchtbiotop umgewandelt. Im Zuge dieser Arbeiten wurden mehr als 7.000m³ Erdreich über eine spezielle Militärbrücke, welche über der Niers installiert wurde, abgefahren. Im Nachhinein wurde das natürlich vorkommende Erdreich als Feuchtbiotop modelliert. Die Fläche dient nun als Staubecken der Niers bei Starkregenereignissen und soll in Zukunft in ein Naturschutzgebiet umgewandelt werden.